Beiträge von FCOPZ-Hunchback

    Bei mindfactory machen Sie ein Update auf die aktuellste Version, 39€. Wenn Du aber inklusive Einbau der CPU bestellst nur 25€. Aber, hunch, soweit war ich auch schon es wird wohl auch ein 570er werden, nur bei denen garantieren sie 100% Funktionalität.

    Dazu nen ryzen 7 3600 und ne tx 5700.

    Stimmt, DAS Angebot von MF habe ich auch für meinen 8086K LE in Anspruch genommen. Habe mir allerdings mein Geld dafür

    zurückgeholt weil im I-Net schon zwei wesentlich neuere Versionen gab :-( . Aber im Prinzip ist das ein nützlicher Service. Wobei

    AMD ja auch selber kostenlose Upgrade Kits verleiht.

    Bei der BIOS Geschichte um die 450er bin ich etwas gespalten. Es vermittelt mir kein gutes Gefühl wenn die Board Partner per

    BIOS Update Dinge freischalten die AMD später über´s Microcode Update wieder abstellt weil sie so nicht geplant sind.

    Es freut mich zwar das AMD jetzt in allen Teilbereichen endlich was auf die Kette bringt aber.... soooo mutig bin ich dann doch nicht :-)

    Aufgrund des aktuellen Hickhacks zwischen AMD und den Mainboard Herstellen über die Freischaltung von PCIe 4.0 auf

    den 450er Boards überarbeite ich das Ganze mal kurz. Wenn es der Ryzen 3000 sein soll dann bitte mit X570 Board.

    Oder warten welche Seite sich durchsetzt :-)

    Na dann würde ich auf jedem Fall anders vorgehen:


    Im Moment steigen die Preise für RAM und Flash Speicher an den Stock Märkten wieder extrem. Aber es ist Sommerloch und da geht´s dann

    noch nicht massiv an den Endkunden. Sofern Du aktuell ein paar Kröten zur Hand hast würde ich schnellsten RAM und SSD kaufen und

    an die Seite legen.

    Bei den anderen Komponenten sind keine Sprünge zu erwarten. Für CPU & GPU würde ich dann so lange wie möglich warten. Spätestens

    Mitte November solltest Du dann aber zuschlagen weil sonst die Weihnachts Zuschläge langsam in Fahrt kommen. Wenn das Budget dann

    entsprechend ausreichend ist solltest Du dann zu den neueren Teilen greifen. (Ryzen 5 3600, einer RX5700 im Custom Design oder einer

    RTX und einem AMD Board mit B450 oder X570 Chipsatz)

    Wenn man mir ein Limit vorgibt arbeite ich innerhalb des Limits :-)

    Aber das kann dann ja der Alpha selbst entscheiden ob er noch Reserven raushauen möchte.

    Da könnte dann aber auch das Mainboard direkt für die neue Generation gewählt werden. MB

    Und so kommt dann der eine oder andere 10€ er zum nächsten. :-)

    Weil beide Produkte jeweils die vorgegebene Budget Grenze sprengen.

    Die CPU macht bei dem Aufpreis für lumpige 200 MHZ keinen Sinn und wird als frisch eingeführtes Produkt ohnehin irgendwann

    deutlich günstiger. Eine Grafikkarte im Referenzdesign ? Echt jetzt ? Das würde ich meinem schlimmsten Feind nicht zumuten, sry.

    In der Preisklasse und bei den Anforderungen geht eigentlich nur ein AMD System der letzten Generation. Das Mainboard soll, nach

    einem BIOS Update, auch die neue Ryzen Generation unterstützen. Beim Gehäuse nimmst Du irgendetwas solange es gefällt und

    nicht das Kostenlimit sprengt. Optische Laufwerke nutzt heute keine Sau mehr, wenn Du eins brauchst hol Dir was externes.


    GraKa, Mainboard, CPU, RAM, Netzteil, SSD, Lüfter


    Macht dann 730 € zzgl. Gehäuse und ggf. optischem Laufwerk + Betriebssystem.


    Beim Netzteil lassen sich vllt. noch ein paar € sparen es sollte aber schon 650 W bereitstellen können. Eine Kompakt WAKü

    für die CPU wäre natürlich auch schön bringt aber bei der GraKa wohl auch keinen Geräuschvorteil.

    Du brauchst also einen kompletten Rechner und hast Platz. Wie sieht es denn mit Deinen Vorlieben hinsichtlich Energieverbrauch

    und Lautstärke aus ? Bevorzugst Du bestimmte Hersteller ? Welche Auflösung und FPS Rate sind gewünscht ?

    Wie schwer es sein kann einen Bug zu fixen hat der Community Developer Petter Martensson mal anhand des Revive Hive beschrieben:

    "

    Beginnen wir mit den Grundlagen – Spieler stellen fest, dass der Wiederbeleber-Drohnenstock in einigen Fällen nicht funktioniert. Der Wiederbeleber-Drohnenstock löst aus, du stirbst … und nichts passiert. Du hättest wiederbelebt werden sollen, aber das wurdest du nicht.

    Der erste Schritt auf dem Weg zur Lösung ist die Reproduktion des Problems. Was ist passiert? Es gingen Berichte von Spielern ein aber wir hatten noch keine Möglichkeit, den Fehler konsistent und Schritt für Schritt zu reproduzieren. Wir wussten, dass es geschah, wir haben es selbst erlebt, aber die Umstände waren nicht klar. Wir haben alles Mögliche ausprobiert, all die verschiedenen Situationen, in denen der Wiederbeleber-Drohnenstock verwendet wird und dabei hinter die Kulissen geschaut, um zu sehen, was mit den beteiligten Skripten los war.

    Die Community schickte uns Videos zu diesem Thema, was eine große Hilfe war. Wir haben gesehen, wie Spieler versucht haben, den Drohnenstock zu benutzen. Auf diese Weise konnten wir einige der Situationen identifizieren, in denen das Problem auftrat. Beispielsweise hämmerten die Spieler auf ihre Skill-Buttons, um sich zu heilen, wenn sie bemerkten, dass sie starben. Möglicherweise um den Chem.-Werfer noch rechtzeitig abzusetzen. Wir haben gesehen, dass der Wiederbeleber-Drohnenstock dadurch nicht automatisch eingesetzt werden kann. Im Grunde genommen versucht das Spiel, die Schaltfläche „Fertigkeit einsetzen“ zu drücken, doch es kann nur eine Fertigkeit gleichzeitig bereitstellen. Das heißt, jemand der gleichzeitig die andere ausgerüstete Fertigkeit spammt, verhindert, dass das Spiel den Drohnenstock einsetzen kann. Wir haben uns verschiedene Zustände angesehen, in denen sich der Spieler befinden könnte, und sichergestellt, dass der Wiederbeleber-Drohnenstock automatisch eingesetzt wird und seine Sache macht, egal was gerade passiert. Das war ein wichtiger Fix, der den meisten Spielern geholfen hat.

    Der Wiederbeleber-Drohnenstock ist auf das gesamte Wiederbelebungssystem angewiesen. Bei der Untersuchung der gemeldeten Probleme stellten wir eine Reihe anderer Probleme in anderen Systemen fest, die mit der Funktionalität der Fertigkeit interagieren würden. Das Vertrauen in andere Systeme machte es einfach, den Skill zu implementieren, aber auch schwierig Workarounds zu finden. Jedes Mal, wenn ein System geändert wurde, auf das sich der Wiederbeleber-Drohnenstock stützte, konnte der Drohnenstock instabil werden. Die Kommunikation hinsichtlich solcher Änderungen kann in einem Team, das aus Hunderten von Menschen auf der ganzen Welt besteht und an verschiedenen Aspekten des Spiels arbeitet, schwierig sein.

    Im Laufe der Zeit haben wir diese Probleme mit dem Wiederbeleber-Drohnenstock behoben. Die Skill-Variante hörte nicht mehr auf den Client und stützte sich stattdessen auf die Informationen des Servers. Probleme mit den anderen oben genannten Systemen wurden behoben und die entsprechenden Korrekturen wurden dem Spiel hinzugefügt. Jedoch haben wir festgestellt, dass es immer noch vorkommen kann, dass Spieler Probleme haben, auch wenn sie selten sind.

    Zurück zum Anfang. Wir untersuchten die verbliebenen Probleme, überprüften alle Skripte und testeten den Drohnenstock in stressigen Situationen. Zum Beispiel haben wir überprüft was passieren würde, wenn vier Spieler die Fertigkeit gleichzeitig nutzen und versuchen sich gegenseitig zu beleben, während eine ganze Reihe von NPCs auf sie schießt. Einige andere Fehlerzustände wurden gefunden und behoben. Der Ablauf der Skripte und die verschiedenen Prüfungen, die der Skill durchführen würde, wurden komplett überarbeitet. Allerdings bleibt ein großes Problem mit dem Wiederbeleber-Drohnenstock bestehen.

    Es stellte sich heraus, dass der Drohnenstock die meiste Zeit wie vorgesehen funktionierte, aber er war nicht wirklich gut darin, dem Spieler mitzuteilen, dass er von NPCs zerstört wurde, während er versuchte diesen wiederzubeleben. Es sieht so aus, als wäre er da, auch wenn er gar nicht da ist. Du kannst den Lebensbalken des Drohnenstocks nicht sehen wenn du dich ausgeschaltet am Boden befindest. Die Benutzeroberfläche meldet sich nicht bei dir, um dir mitzuteilen, dass der Drohnenstock nicht mehr da ist, sodass die Situation den Eindruck hinterlässt, ein Bug wäre aufgetreten. Der Drohnenstock braucht eine Sichtverbindung zu den Leuten, die er wiederbeleben soll. Statuseffekte wie „Unter Schock“ stören ihn. Abgesehen von dem, was unter der Motorhaube passiert, gibt es also auch Probleme an der Oberfläche.

    Es ist kompliziert sicherzustellen, dass die Statusleiste des Drohnenstocks für zu Boden gegangene Spieler sichtbar ist oder andere UI-Elemente hinzuzufügen, die dir zuverlässig mitteilen, was gerade passiert (z.B. die Anzeige von Sichtlinien). Solche neuen UI-Elemente müssen mit allen Systemen funktionieren, auf die sich der Drohnenstock selbst stützt. Es ist ein kompliziertes Netz von Systemen und Aspekten, die das Team berücksichtigen muss.

    Im Moment haben wir die spielinterne Beschreibung der Fertigkeit umformuliert und die Notwendigkeit entfernt, einen Knopf drücken zu müssen, um sich im Wirkungsbereich wiederzubeleben. Mit Titelaktualisierung 5 haben wir sichergestellt, dass auch die Skripte für den Drohnenstock optimiert wurden. Weitere Änderungen an der Benutzeroberfläche befinden sich aktiv in Arbeit und werden mit einem zukünftigen Update eingeführt – einschließlich der Anzeige der Statusleiste, unabhängig davon, ob du dich am Boden befindest oder nicht.

    Mit Titelaktualisierung 5 überwachen wir weiterhin aktiv den Drohnenstock und seine Funktionalität. Zu wissen, dass er möglicherweise zerstört wurde, kann dem Spieler bei seiner Herangehensweise helfen. Wir arbeiten jedoch kontinuierlich daran sicherzustellen, dass man über alle Informationen verfügt, von denen wir das Gefühl haben, dass sie momentan noch fehlen.

    Wir hoffen, dass euch diese Geschichte vom Wiederbeleber-Drohnenstock einen besseren Einblick davon vermittelt, wie komplex es sein kann herauszufinden wo Fehler herkommen, aber auch wie viel Arbeit wir Entwickler in die Behebung dieser Fehler stecken. Sie zeigt zudem wie wichtig Meldungen und Videos von Spielern sind. Wir sind unglaublich dankbar für alle Informationen, die ihr uns gebt, damit wir das Spiel so gut wie möglich machen können.

    "

    Episode 1 kann ab morgen heruntergeladen und gespielt werden. Die Änderungen sind ja hinreichen bekannt.

    Inzwischen liegen zusätzliche Details zum Sheppard System vor. Dieses ist in 99 Ränge gestaffelt und bietet

    zusätzliche Belohnungen und Auszeichnung für nützliche Spieler.


    Patch ist da. 9,33 GB sind fällig

    Heute (05.07) ist der erste Teil der Expedition,im PTS, verfügbar, morgen dann Teil zwei und am Sonntag Teil drei.

    Reichlich Suchen, Schießen, Puzzeln und MEGA Looten (es ist unmöglich nicht alle 10 Sekunden was zum einsacken zu finden) ist angesagt.

    Tja, nun ist Episode 1 im PTS live und ich muss gestehen es lohnt sich.

    Anbei noch ein paar kleine Tipps für alle die sich vom neuen Content vorab überzeugen wollen.


    1. Es ist PTS - alles was dort passiert muss nicht unbedingt so auch später kommen.

    2. Der Raid hat einen neuen, niedrigeren Schwierigkeitsgrad bekommen und bietet für diesen auch ein Matchmaking in WOW-LFR Manier.

    Es ist nicht damit zu rechnen das man im "Discovery Mode" den besten Loot bekommt. Es werden immer noch 8 Spieler empfohlen.

    3. Das, für wenig ingame Währung, verfügbare sharen von Blaupausen und Rohstoffen bedeutet NICHT das das Cap erhöht wird. 400 Stahl

    bleiben 400 Stahl auch wenn man mit 4 Chars. darauf zugreift.

    4. Die Taschenlampe (Pistol Flashlight) findet man in einem der südlichen Tunnel in der White House Gegend. Wird normalerweise von einem

    Heavy getragen (Kettensäge oder Hammer)



    Gefunden Fehler bitte mit Bild oder Video (besser) im PTS Forum bei Ubi melden.

    PTS für Episode1/TU5 startet am 01.07.2019


    Der erste echte DLC für The Division 2 erscheint ja in ein paar Wochen und bringt den User in die Vorstädte und den Zoo, wo die Storyline

    um mehrere Stunden erweitert wird. Die Änderungen sind, in mehreren Schritten, ab dem 01.07.2019 im PTS zu bewundern.

    Neben dem Content wird vor allem an der Loot Qualität, dem Crafting und den Skills gearbeitet. Wer einen 3K Skill Build zusammen bekommt

    darf sich über ein mehrfaches an Schaden im Vergleich zu TU4 freuen.


    Wer sich einlesen möchte kann das bei reddit tun.