Umstieg - Kupferleitung auf Kabel / sinnvoll?

  • Eben Antwort vom Magenta Support per WhatsApp bekommen:


    Macht das Sinn? :/

    Man meint wohl Bridge Modus. Das heißt Magenta gibt die Daten des Anschlußes nicht raus bzw. will nur ihren eingenen Kram am Netz haben. Dann messen die durch und sind fertig. Damit kannst Du dir die Fritzbox sparen. Es sei denn, du hast was so wie ich eine AVM Fimmel. ^^ Und willst 2,4 und 5 Ghz Wlan haben. Da kannste Du aber immer noch überlegen wenn Du die schnelle Leitung hast.

  • Jein, Du erhältst intern den Komfort der FB und musst Dich nicht mit dem Provider Router rumärgern der als "Modem" läuft.

    Von den schlechten Möglichkeiten ist das die Beste. Wenn die so unflexible sind würde ich ´nen anderen Provider wählen.

    Da hat Hunch recht, das ist noch ein Vorteil. Ärgerlich ist, daß die auf ihren Router bestehen. Das ja fast wie früher bei der Bundespost. (Damals, die Zeit noch mit Modem und so.... 1200/75 und damit BTX):D

  • Ok. In Erinnerung an meine Kabel Internet Zeit mit UPC im Jahre 2012, habe ich nochmal recherchiert. Ich bin zu dem Ergebnis gekommen: F U UPC Magenta


    Wie damals, der selbe Müll. Puma 7 Bug

    https://community.magenta.at/t…acket-loss-seit-5-monate/


    Ich bleib bei meiner good old Kupfer DSL Leitung. Stabil, keine Latenzprobleme. Nicht die schnellste, aber lieber so als 300 MBit und nur am Kotzen wegen Paket Loss.