Wir trennen uns von einem Gründungsmitglied - Schlappi


  • Liebe Kameraden. Der heutige Tag ist kein guter Tage. Mir fällt es schwer das zu tun, aber schlussendlich führt wohl kein Weg daran vorbei. Nach Inaktivität von ziemlich genau einem Jahr werden von uns heute von einem unserer Gründungsmitglieder verabschieden. Ja, so leid es mir tut Schlappi. Dies ist eine einseitige Kündigung.


    Auch vor den Inaktivität warst du nicht wirklich aktiv, hast aber zumindest mal hin und wieder bei uns vorbeigeschaut. Wenn ich mal so schaue, ist dein letzter Beitrag im Forum bei uns vom 27. November 2018. Auch habe ich dich am 31. März 2020 mal persönlich angeschrieben. Leider kein Feedback. Auch eine letzte Mail, die eigentlich eine reine Info Mail an alle FCOPZ war, kam mit einer Nichtzustellbarkeitsmeldung zurück, daß es die eMail Adresse nicht mehr gibt. Über WhatsApp hatten wir auch mal Kontakt, ist aber schon länger her.


    Wie dem auch sei. Ein harter Schritt, da du doch einer derjenigen warst, die die FCOPZ haben entstehen lassen und mit aufgebaut hast. Du hast so ziemlich alles bei uns mitgemacht, hast alle unsere Spiele gesehen, die meisten mitgedaddelt. Irgendwann hast du dich dann privat entschieden umzusatteln. Das war wohl der Ausschlaggeber für deine Inaktivität. Völlig verständlich. Ich bin nicht sauer, nur enttäuscht. Zumal doch jeder mal ab einem bestimmten Zeitpunkt sagen kann, daß er nicht mehr kann oder will und sich gebührend verabschiedet. Aber so sei es.


    Lieber Schlappi, auch wenn du das wohl nicht lesen wirst. Alles Gute für deinen weiteren Lebensweg. Solltest du später mal wieder Lust und Zeit für uns haben, kannst du gerne zurückkommen. Bei uns findest du ein warmes Plätzchen! Als Erinnerung hier noch ein paar Screens mit unserem „Schlabbo“:


    "Armed Assault" - Schlappi pennt noch vor dem Einsatz ein. "Armed Assault" - Erste Leiche liegt im Eingang.